VORTRAG

HOMO ATHLETICUS  vs. HOMO COMPUTE

 

Das Leben in unserer westlichen Welt hat sich in den letzten 100 Jahern drastisch verändert.

 

Auf der einen Seite wachsen Mobilität, Reichtum, Medizinwissen oder Nahrungsmittelvielfalt und auf der anderen Seite, entfernen wir uns  -  durch die zunehmend künstliche und technisierte Welt, immer mehr von unseren genetischen Wurzeln !

 

Der Vortrag "Homo Athleticus vs.Homo Compute" beschäftigt sich mit dem Thema, wie wir vorteilhaft evolutionär-genetisch geprägt sind und trotzdem in der modernen Wohlstandswelt durch Bewegungsmangel, falscher Ernährung und vernachlässigter Regeneration immer mehr unter Krankheiten wie z.B. Übergewicht,  Stoffwechselstörungen, Zuckerkrankheit, Burnout Syndrom oder Rückenschmerzen leiden !   

 

 

BARFUSSLAUFEN

 

Barfußlaufen ist keine neue Theorie oder eine neue Methode. Es ist die Erinnerung an die Tatsache, dass wir genetisch angelegte Ballengänger sind. 

 

Es ist die ursprünglichste und gesündeste Form des Gehens. Denn Füsse besitzen viele Rezeptoren und Muskeln, um die Eigenheiten des Untergrunds zu spüren und sich anzupassen. Anders als festes Schuhwerk, trainiert barfuß laufen die Sensomotorik, stärkt die Fußmuskulatur, fördert korrekte Zehenstellung und gesunde Körperhaltung.   

 

Eine oftmals übersehene Funktion des barfuß laufen ist jene des Fühlorgans (Tastsinn). Das Fuß-Design passt sich dem Untergrund an und fühlt mit jedem Schritt seine Umwelt - vergleichbar mit der Hand eines Menschen. Unser Fuß sammelt beim barfuß gehen "real time" Input liefert diesen mit jedem Schritt an das Gehirn, wodurch erst die instinktive menschliche Fortbewegung ermöglicht wird ! 

 

Gehen oder laufen ist die natürlichste Sache der Welt. Es hält fit und  jung.  Aber nur dann, wenn wir barfuß laufen. Ansonsten stellen sich sehr häufig Verletzungen in den Füssen, im Knie-, Hüft- und Rückenbereich.  In Deutschland werden jedes Jahr mehr als  500.000 Operationen alleine an Knie, Hüfte und Rücken vorgenommen. Dabei ist die häufigste Ursache das Gehen und Laufen in Schuhen mit steifer oder sogar starrer Schuhsohle ! Solche Schuhe kann man auch als 2 Särge betrachten, die die Füße im wahrsten Sinne des Wortes "begraben" Die Folgen sind hinlänglich bekannt und gehören zu den häufigsten Zivilisationskrankheiten :  Plattfuß, Senk-, Knick- oder Spreizfuß, hallux valgus, Fersensporn oder Achillessehnenprobleme. 

 

 

SITTING DESEASE =

DAS GEFÄHRLICHE SITZEN

 

Sitzen oder stehen ? 

Stehen - denn das Gesäß, anatomisch gesehen, ist zum Sitzen nicht konzipiert !

Der Mensch ist ein Läufer, die Hälfte seines Körpers sind Beine. Er hat die Welt in Bewegung erobert. Stühle und Sofas kamen in dieser Erfolgsgeschichte nicht vor.

 

Aktuelle Studien zeigen, dass zu langes Sitzen die Gesundheit enorm schädigt und die Gesundheitsrisiken weitreichender sind, als sie bisher bekannt waren !

 

Faszienverklebungen, Stoffwechselirritationen, Herz-Kreislauf System-Erkrankungen, verlangsamte Magen-Darm-Trakt-Funktion,  erhöhte Belastung auf  Gelenke, verspannte Muskeln, Müdigkeit, Stress - die Liste der Krankheitsbilder ist lang ! Und diese pathologische Liste ist sehr eng mit dem Sitzen verknüpft !    

 

Unbequem hält fit !

Ergonomisch und rückengerecht designte Bürostühle ersetzen die Bewegung nicht.

Im Buss stehen, Treppen hochlaufen, Meetings im stehen abhalten, zum Telefonieren aufstehen, morgen früh barfuß im Tau laufen - auch hier ist die "Stehen-Liste" sehr lang. Denn es kommt nicht darauf an, wer mehr trainiert, sondern darauf, wer weniger sitzt !

 

Das Leben besteht in der Bewegung und hat sein Wesen in ihr ! (Aristoteles)

 

.............und wer sich nicht bewegt, verklebt !